- Feuerholz -





11. November

Da wir nun einen kleinen Kaminofen im Keller stehen und bereits angeschlossen haben um für etwas Wärme im Haus zu sorgen und andererseits den Keller damit zu trocknen ist dies natürlich eine prima Gelegenheit um unsere ganzen Holzabfälle zu verheizen - und davon haben wir so einiges.

Nicht nur Zuschnittreste und Abfallstücke von den Holzplatten, Dachlatten, Balken und Sparschalungsbrettern, sondern auch ettliche Nicht-Euro-Paletten und Holzreste die vom Hausaufbau übrig blieben. Zusätzlich haben wir noch Unmengen an altem Parkett (massiv, Echtholz) welches nur darauf wartet uns Wärme spenden zu dürfen.

Das Zusammentragen und Kleinschneiden des ganzen Holzes, sowie die Aufteilung in nasses und trockenes Holz hat einen ganzen Vormittag gekostet, dafür dürfte die Menge auch vorerst ausreichend sein um den kleinen Kellerraum zu heizen.

Schnell war auch ein behelfsmässiger Unterstand gebaut da das Gartenhäuschen nicht ausreichte um das ganze nasse und feuchte Holz zu lagern, das trockene kam direkt in den Keller.